Amtshandlungen
 
Taufe
Konfirmation
Hochzeit
Fragen & Antworten
Was, wann...
Standesamt
Anmeldung
Traugottesdienst
Trausprüche
Eheversprechen
Gedanken zur Ehe
Hochzeitsbräuche
Hochzeitstage
Galerie
Trauer
 
 

Hochzeit

"... lieben und ehren in guten wie in bösen Tagen"

Die meisten Paare planen ihre Hochzeit von langer Hand. Alles soll perfekt sein, der Termin soll stimmen, die Gäste Zeit haben, ein Raum zum Feiern gefunden werden - und eine Kirche.

Paare, die eine kirchliche Trauung planen, sagen uns immer wieder, dass die Trauung in der Kirche, die Hochzeit in weiß, für sie der wichtigste Moment ist.

Für sie ist die kirchliche Trauung feierlich, romantisch, ein Bild ihrer Liebe, Bitte um Gottes Segen und ein einmaliger Moment, in dem sie sich ihren Familien und Freunden als Braut und Bräutigam zeigen. Für all das und viel mehr soll Raum und Zeit sein.

Ein Traugottesdienst ist eine Segenshandlung anlässlich der Eheschließung. Das Brautpaar betritt übrigens bereits als Ehepaar die Kirche. Daher fehlt übrigens die Frage, die einige aus amerikanischen Filmen kennen: "Wer etwas gegen diese Eheschließung einzuwenden hat, sage es jetzt oder schweige für immer!" Das ist durch das Aufgebot erledigt.

Die Anmeldung zur kirchlichen Trauung wird unterschiedlich gehandhabt: In manchen Gemeinden können Sie sich zur kirchlichen Trauung erst verbindlich anmelden, wenn Sie die Aufgebotsbescheinigung des Standesamtes haben.

In der Kirchengemeinde Kücknitz gehen wir allerdings davon aus, dass Sie eine angemeldete Trauung auch feiern wollen. Somit akzeptieren wir auch Anmeldungen vor der Aufgebotsbescheinigung, also etwa im November für den kommenden Juni!

 

nach oben
   
Ev.-luth. Kirchengemeinde Kücknitz - Mail an webmaster@kirche-kuecknitz.de